NL Dessauer, Friedrich
Kommission für Zeitgeschichte, Forschungsstelle Bonn

Kommission für Zeitgeschichte

Friedrich Dessauer, 1881–1963

Lebenslauf:
Unternehmer, Röntgenforscher, 1920 Professor für physikalische Grundlagen der Medizin in Frankfurt/M., 1924–1933 Reichstagsabgeordneter für das Zentrum, 1933 Entlassung aus dem Universitätsdienst, 1934 Professor in Istanbul, 1937 Professor für Experimentalphysik in Freiburg (Schweiz), 1953 Rückkehr nach Deutschland, Professor in Frankfurt/M.

Umfang:
Teilnachlaß 3,8 lfde. Meter; Sammlung Dessauer 5 Ordner

Laufzeit:
Teilnachlaß 1924–1935 (Nachtrag 1938–1953); Sammlung 1925–1934

Inhalt:
Teilnachlaß: (politisches Wirken), Reichstagskorrespondenz, wissenschaftliche und politische Arbeiten von Dessauer, Zeitungsartikel von und über Dessauer, Prozeßakten (Prozeß gegen Dessauer)
Sammlung: Beiträge aus publizistischer und wissenschaftlicher Arbeit Dessauers (v. a. Tagespresse und Rhein-Mainische Volkszeitung), Redemanuskripte zu Haushaltsdebatten im Reichstag

Hinweise auf andere Stellen, bei denen Teile des Nachlasses verwahrt werden:
Stadtarchiv Aschaffenburg

 | English | Site Map |


vorhergehende Seite 

KfZG Startseite 

eine Ebene höher 

E-Mail KfZG 

folgende Seite